Ein Hotel im DDR-Regierungs Zug in Gadebusch eröffnet

Schlafen wie einst Erich Honecker: In Gadebusch im Kreis Nordwestmecklenburg können Gäste ab sofort in einem umgebauten Salonwagen des ehemaligen DDR-Regierungszuges übernachten. Die Einrichtung des Zug-Hotels ist mit sechs Doppelkabinen mit Klappbetten und einer Gemeinschaftsdusche schlicht gehalten und integriert zahlreiche originale Details wie etwa Schränke, Kleiderhaken oder eine Schaltzentrale im Dienstwagenabteil.

Der 1969 für die DDR-Regierung in Görlitz gebaute Zug wurde 1990 ausrangiert und der damaligen Bundesbahn übereignet. 2012 kaufte der Gadebuscher Eisebahnliebhaber Holger Hempel den rund 25 Meter langen und 58 Tonnen schweren Salonwagen.

Weitere Informationen: www.station-burgsee.de

Ein Hotel im DDR-Regierungs Zug in Gadebusch eröffnet
Markiert in:        

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.